• Zielgruppen
  • Suche
 

Uta Plate

geboren 1968, studierte Kulturpädagogik an der Universität Hildesheim, gründete die afrikanisch-deutsche Theatergruppe Rangi Moja und verfasste darüber die Publikation »Fremd bleiben« (Koautorin Wiebke von Bernstorff, IKO-Verlag, 1997). Sie initiierte am Theater Nordhausen das Projekt "Theater im Knast" und führte es in der Jugendstrafanstalt Ichtershausen durch. 

Dann wurde Uta Plate Theaterpädagogin der neu gegründeten Schaubühne Berlin und leitete dort die Jugendtheaterprojekts DIE ZWIEFACHEN für Jugendliche aus sozial benachteiligtem Umfeld (1999-2014).

Seitdem arbeitet sie als Theaterregisseurin und -pädagogin national und international, u.a. im Frauengefängnis in Neuseeland, für intergeneratives Projekt am Theater Neumarkt in der Schweiz, in einem site-specific-project in Dänemark. Ihre letzten Arbeiten waren an der Bürgerbühne Dresden und Residenztheater München mit Jugendlichen, Senior*innen und Geflüchteten.

Ein weiterer Schwerpunkt von Plate sind internationale Begegnungen, zuletzt am Deutschen Theater Berlin das Stück »Hier.Steh.Ich.« mit 18 Jugendlichen aus Russland, Polen und Deutschland

(Zur Dokumentation des vorangegangen Projektes)