• Zielgruppen
  • Suche
 

Teil 2 | Die Eignungsprüfung

Auf der Grundlage der eingereichten Unterlagen entscheidet die Prüfungskommission, in der alle fünf am Studiengang beteiligten Hochschulen vertreten sind, über die Zulassung zur Zugangsprüfung. Die Zulassung kann nicht erfolgen, wenn die Kommission zu dem Ergebnis kommt, dass der Bewerber/ die Bewerberin keine Aussicht hat, diese Prüfung zu bestehen.

Maßgeblich für die Feststellung der besonderen Eignung für diesen Studiengang ist der Gesamteindruck, der sich aus den Vorerfahrungen, dem im Feststellungsverfahren zum Ausdruck kommenden szenischen Verständnis, der Fähigkeit zur szenischen Realisation, der Ensemblefähigkeit sowie der Selbständigkeit und Originalität der Arbeit und der Fähigkeit zu deren Reflexion ergibt.