• Zielgruppen
  • Suche
 

Willkommen beim Online-Auftritt des Studienfachs Darstellendes Spiel

In einer Kooperation der Leibniz Universität Hannover, der HBK Braunschweig, der Hochschule für Musik und Theater Hannover, der TU Braunschweig und der Universität Hildesheim wird Darstellendes Spiel im fächerübergreifenden BA- und MA-Studiengang und weiterhin als Lehramt an Gymnasien als bundesweit einmaliges Studium angeboten. Darstellendes Spiel versteht sich als ein Theorie und Praxis integrierendes, wissenschaftlich-künstlerisches Studium. Das Schulfach Darstellendes Spiel - als drittes künstlerisches Fach der gymnasialen Oberstufe neben Musik und Kunst - wurde in Niedersachsen 1997 eingeführt. Damit ist Darstellendes Spiel in nunmehr zehn Bundesländern Unterrichtsfach in der Schule. Da Darstellendes Spiel wie Kunst und Musik ein wissenschaftlich-künstlerisches Fach ist, ist eine universitäre Ausbildung notwendige Voraussetzung. Durch die Vernetzung und Bündelung der Ressourcen der fünf niedersächsischen Hochschulen und die Kooperation mit Schulen und Theatern der Region entsteht ein innovatives und praxisnahes Studienangebot.

Eine Vorstellung der Studienorte finden sie hier.

 

Darstellendes Spiel im fächerübergreifenden Bachelor

Darstellendes Spiel im Master of Education Lehramt an Gymnasien

Zulassungsvoraussetzungen des Studiengangs

Für den BA-Studiengang stehen derzeit ca. 25 Studienplätze zur Verfügung. Die Zuweisung dieser Studienplätze an die Studienbewerber richtet sich ausschließlich nach der Rangfolge, die in der Zugangsprüfung erreicht wurde. Es müssen Praxiserfahrungen theaterpraktischer / theaterpädagogischer Arbeit und eine besondere Eignung für diesen Studiengang durch Bestehen einer Zugangsprüfung nachgewiesen werden. Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie unter Studier mich oder auf der Homepage der HBK Braunschweig

Fachvertreter an den Hochschulen

Leibniz Universität Hannover

Dr. Ole Hruschka

Fachstudienberatung 

Violetta Mohr

Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

Prof. Dr. Dorothea Hilliger
Tel: (0531) 391-9260
E-Mail: d.hilligerhbk-bs.de 

Hochschule für Musik und Theater und Medien Hannover

Prof. Klaus-Jürgen Etzold
Tel: (0511) 3100-7602

E-Mail: kjetzoldt-online.de

Technische Universität Braunschweig

Dr. Andrea Hübener
Tel.: +49 531 391 8659
E-Mail: a.huebener@tu-braunschweig.de

Universität Hildesheim

Prof. Dr. Geesche Wartemann
Tel: (05121) 883 - 747
E-Mail: -

Downloads